Material

Das Unkrautvlies wird aus einem speziellen Gewebematerial gefertigt:

  • Die häufig angebotenen, billigen Unkrautfolien bestehen aus einfacher, sehr dünner schwarzer Plastikfolie mit vielen kleinen Löchern. Die Folien selber sind jedoch weder wasserdurchlässig noch atmungsaktiv. Sie reißen sehr schnell bei kleinen Steinchen, Wurzeln oder beim Ziehen. Unter diesen Plastik-Folien besteht die Gefahr der Pilz- und Schimmelbildung, weil sie nicht ganzflächig luftdurchlässig sind.
  • Bei uns erwerben Sie hingegen ein spezielles, hochwertiges Gewebevlies, das auf der gesamten Fläche atmungsaktiv und wasserdurchlässig ist. Das Vlies besteht aus reinem Polypropylen ohne Recyclinganteil (PP). Es wurde speziell für den Einsatz im Gartenbereich entwickelt, ist äußerst reißfest und verfügt über unzählige feine Poren, die nur in einer Vergrößerung sichtbar werden:
Klicken Sie auf den Kreisausschnitt, um das Vliesmaterial in einer weiteren Vergrößerung zu sehen
  • Die Wasserdurchlässigkeit des Unkrautvlieses zeigt sich sehr schön in einer vergrößerten Aufnahme, bei der ein kleiner Beutel aus dem Vlies geformt und mit Wasser gefüllt wurde:
Die Wassertropfen dringen durch das Vlies hindurch und perlen unten einzeln ab.
Hinweise:

Hartnäckige Dauerunkräuter können auch durch ein Vlies- oder Folienmaterial durchwachsen. So kann es vorkommen, dass spitze Unkraut- und Grassorten das Vlies von unten durchstechen. Wir empfehlen daher, die Fläche vor Verlegung des Vlieses vollständig von Unkraut zu befreien und mehrjährige Wurzelunkräuter samt Wurzelstock aus dem Erdboden zu entfernen.

Bei stärkerem Unkrautwuchs wird eine stärkere Vliesqualität gewählt oder das Vliesmaterial doppelt verlegt. So ist das Vlies in 50 g/qm geeignet bei leichtem Unkrautwuchs unter Rindenmulch/Holzhäckseln auf Flächen, die nicht begangen werden. Das Vlies in 80 g/qm wird bei mäßigem Unkrautwuchs unter Rindenmulch/Holzhäckseln eingesetzt. Für den Einsatz unter Kies, Split oder Steinen, bei befahrenen Wegen/Einfahrten, in Hanglagen oder bei stärkerem Unkrautwuchs wird das Unkrautvlies in 120 g/qm verwendet. Siehe hierzu die Hinweise in unseren FAQs.

Unmittelbar nach der Verlegung muss das Vlies mit Mulch- oder Abdeckmaterial bedeckt werden, bspw. mit Rindenmulch, Kies, Ziersplit, Sand oder Strohhäcksel.

Haben Sie hierzu Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Empfehlen Sie uns weiter

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn